Kenneth Capps (*1939 Kansas City, lebt in Carlsbad (Kalifornien))

Attic, Holz und Stahl, 1974-75

 

Der amerikanische Künstler Capps fügte verschränkte Eisenbahnschwellen in einem Rahmen aus Stahlträgern zu einem merkwürdigen Objekt zusammen, welches den Namen ,,Attic“ trägt. ,,Attic“ wie Dachboden oder Attika wird von natürlichen und technischen Materialien gegenseitig gestützt und in gleicher Weise von der Natur in Beschlag genommen und teilweise überwuchert. Das Werk befindet sich seit der Eröffnung des Skulpturenparks in den 1970er Jahren an dieser Stelle.

Foto: Katja Illner