Christian Odzuck (*1978 Halle/Saale, lebt in Düsseldorf)

I don‘t want to ruin your willpower, Mixes Media, 2020

 

Ausgangspunkt für Odzucks Werke ist das Interesse an Prozessen der Wahrnehmung und die Frage, wie Realität im gesellschaftlichen, sozialen und ökonomischen Kontext entsteht. Die für den Lantz´schen Park konzipierte skulpturale Installation  „I don‘t want to ruin your willpower“ nimmt ein Fragment im Park auf und erweitert es mit diversen Elementen. Angelehnt an die Staffagebauten englischer Landschaftsgärten und an Szenerien in der Literatur der Romantik, spielt das Werk mit heutigen Vorstellungen von Schönheit und Gartengestaltung wie sie in Baumärkten und Gartencentern zu finden sind. Günstiges Material aus globaler Produktion ermöglicht es hier erweiterte Bilder der Realität, wie sie z.B. in der Literatur des magischen Realismus vorkommen, entstehen zu lassen.

Foto: Katja Illner