Peter Schwickerath (*1942 Düsseldorf, lebt in Düsseldorf und Este (Uruguay))

Dreiteilige Vertikale, Stahl, 2014

 

"Das Verhältnis von Masse und Raum, Volumen und Raum und die Wirkung von Flächenrichtungen im Raum, ist das Thema meiner Arbeiten. Die Fläche als Begrenzung des Körpers, die Linie beim Zusammentreffen von Körperflächen, sowie die Farbe und Struktur des Materials sind die Mittel. Die von mir bevorzugten eindeutig definierten Formen, wie die quadratische Säule und der Zylinder, haben - in ihrer unterschiedlichen Anordnung - im Wechselspiel von Masse und Volumen - das Ziel räumliche Bezüge darzustellen und erkennbar zu machen. Mein besonderes Interesse gilt der Vielfalt der Möglichkeiten in der formalen Einfachheit und Strenge." Peter Schwickerath

 Foto: Katja Illner